27.05.2019

Michael Lichtmann im VDB-Vorstand bestätigt

Das Engagement von WIN-Mitgliedern im Ehrenamt hat einen hohen Stellenwert.

Die Mitgliederversammlung im Verband Deutscher Betoningenieure e.V. (VDB) hat am 7. Mai 2019 in Eisenach Herrn Dr. Michael Lichtmann im Vorstandsamt bestätigt. Als Leiter der Bauberatung beim WIN-Mitglied STEAG Power Minerals GmbH übt er diese Tätigkeit bereits seit 10 Jahren ehrenamtlich aus. Er wurde einstimmig wiedergewählt.

Dr. Lichtmann leitet zudem den VDB-Arbeitskreis "Normung" und ist zuständig für die Verbindungen mit den Schwesterverbänden, VSB in der Schweiz und Stutech in den Niederlanden.  Seit 2011 vertritt er den VDB in den Betontechnik-Arbeitsausschüssen im Normenausschuss Bauwesen beim DIN und im Deutschen Ausschuss für Stahlbeton.

Der VDB setzt sich aus 14 Regionalgruppen mit über 1.800 Mitgliedern zusammen, die als Betoningenieure bei Transportbetonunternehmen, in Zementwerken, Fertigteilwerken, Bauunternehmen oder an Hochschulen arbeiten. Durch dieses breite Spektrum werden alle relevanten Betonthemen in verschiedenen Arbeitskreisen debattiert und in Fachtagungen einer noch breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dabei wird der stets neueste Stand der Technologie aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt.

Als VDB-Mitglied vertritt der WIN eV die Branche der Flugaschehersteller, die das mineralische Nebenprodukt als wertvollen Betonzusatzstoff für besondere Anforderungen oder für geforderte Betoneigenschaften als Lösung anbieten.

Auch andere WIN-Mitglieder engagieren sich in verschiedenen Netzwerken im Baustoffsektor. So vertreten Dr. Matthias Meißner (BauMineral GmbH) und Martin Pielke (STEAG Power Minerals GmbH) die Branche in den Ausschüssen Technik/Normung bzw. Umwelt beim Bundesverband Baustoffe, Steine und Erden.

Beide bringen ihr Fachwissen auch in die Zusammenarbeit mit dem VGB PowerTech e.V. ein. In diesem internationalen Fachverband für die Erzeugung und Speicherung von Strom und Wärme stehen die Aufgaben der Kraftwerksbetreiber und die Qualität und Nutzung der Nebenprodukte im Vordergrund. In den verschiedenen VGB-Gremien engagieren sich von den WIN-Mitgliedern auch Boguslaw Branicki (Vattenfall-Gruppe), Michael Lormies (uniper Kraftwerke GmbH), Axel Puzicha (BauMineral GmbH) und Matthias Tammer (HKT Baustoff GmbH).

„Diese Zusammenarbeit ist sehr wichtig. So bringen wir das Fachwissen und die Erfahrung der Mitglieder aus Produktion und Markt in die Gremienarbeit ein. Wir sind für diese Mitarbeit sehr dankbar und können substantiell die notwendigen Themen weiterentwickeln und die Ergebnisse direkt in die Unternehmen zurück bringen“, erklärt Verbandsgeschäftsführer Thomas Kaczmarek.

Diese Internetseite ist ein Service des
Wirtschaftsverbandes Mineralische Nebenprodukte e.V.

Logo - win-ev.org
  • Twitter